Kalender
Uhrzeit
Kauffrau/-mann im E-Commerce
hsbk-logo
hsbk-logo

Youtube hsbk-logo hsbk-logo HSBK-Video

Berufsausbildung am HSBK

Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

 

Inhalt

 

Was machen Kaufleute im E-Commerce?

 

Seit dem 1. August 2018 gibt es den neuen dualen Ausbildungsberuf "Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce". Es ist der erste neue kaufmännische Ausbildungsberuf seit zehn Jahren und auf diesen speziellen Wachstumsmarkt zugeschnitten.

Kaufleute im E-Commerce sind in Unternehmen tätig, die Waren oder Dienstleistungen an Verbraucher und Unternehmen online oder auch in Verbindung mit anderen Vertriebswegen anbieten und verkaufen. Sie können nicht nur im Handel, sondern, branchenübergreifend, auch in der Industrie und im Dienstleistungsbereich eingesetzt werden.

Typische berufliche Handlungsfelder sind die Gestaltung und Bewirtschaftung von Online-Sortimenten, die Vertragsanbahnung und Abwicklung im Online-Vertrieb, die Gestaltung der Kundenkommunikation, die Entwicklung und Umsetzung von Online-Marketing sowie die Auswahl von Online-Vertriebskanälen. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die kennzahlengestützte Analyse und Steuerung kaufmännischer Prozesse im E-Commerce.

Der branchenübergreifende Ausbildungsberuf eröffnet im stetig wachsenden Online-Geschäft die Möglichkeit, Auszubildende systematisch an neue Anforderungen heranzuführen, die mit der Digitalisierung und verändertem Kundenverhalten einhergehen.

 

Voraussetzungen

 

Voraussetzungen

Grundsätzlich ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben und daher kann der Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce für Absolventen aller Schulformen geeignet sein.

  • Begeisterungsfähigkeit für Online- und E-Commerce-Trends sowie für technische Innovationen
  • Freude am Verkaufen und Vermarkten
  • Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und rechtlichen Vorgaben
  • Fähigkeit zur ausgeprägten Kommunikation (in Wort und Schrift)
  • Analytisches und logisches Denkvermögen
  • Freude am Umgang mit Daten und Zahlen
  • Lust auf dynamische und projektorientierte Arbeitsweisen im E-Commerce

Kaufleute im E-Commerce werden in Unternehmen ausgebildet, die Waren oder Dienstleistungen über das Internet anbieten und vertreiben. Hierzu zählen sowohl die reinen Online-Händler als auch die Multichannel-Händler.

 

Schulische Zugangsvoraussetzungen:

Grundsätzlich ist keine bestimmte Vorbildung für den Einstieg in die Ausbildung vorgeschrieben. Die meisten Betriebe erwarten aber die Fachhochschul- oder zumindest die Fachoberschulreife (Mittlere Reife).

 

Struktur

 

Unterrichtsorganisation

Der Bildungsgang wird in ausschließlich für diesen Ausbildungsberuf geführten Fachklassen nach Ausbildungsjahren getrennt organisiert.

 

Unterrichtszeiten

In der Unterstufe findet der Berufsschulunterricht an zwei wöchentlichen Berufsschultagen à 6 Unterrichtsstunden statt.
 

Unterrichtsfächer

 

Berufsbezogener Bereich

  • Wirtschafts- und Sozialprozesse
  • Geschäftsprozesse im E-Commerce
  • Steuerung und Kontrolle
  • Englisch

 

Berufsübergreifender Bereich

  • Religion
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Deutsch / Kommunikation

 

Zulassung zur Prüfung

Die Kaufleute im E-Commerce absolvieren eine gestreckte Abschlussprüfung. Nach 18 Monaten der Ausbildung wird der Teil 1 der Abschlussprüfung über die ersten 15 Monate der Ausbildung durchgeführt. Teil 2 der Abschlussprüfung wird am Ende der Berufsausbildung absolviert.

 

Prüfungswiederholung

Nicht bestandene Prüfungen können nach dem Berufsbildungsgesetz zweimal wiederholt werden.

 

Prüfende Stelle

Die Prüfung wird bei der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

 

 

Chancen

 

Ausbildungsbegleitende Weiterbildung

Zusatzqualifikation „Europakaufmann/ Europakauffrau“

 

Chancen im Bereich E-Commerce

Nach einer erfolgreichen Ausbildung können Kaufmänner und Kauffrauen im E-Commerce in allen Wirtschaftsunternehmen arbeiten, die Waren und Dienstleistungen über das Internet anbieten und vertreiben, oder sie können Unternehmen beim Aufbau einer E-Commerce-Strategie unterstützen.

 

Aufstiegsweiterbildungen:

  • Fachwirt/in für E-Commerce
  • Handelsfachwirt/in
  • Fachwirt/in für Vertrieb
  • Tourismusfachwirt/in
  • Fachwirt/in für Marketing
  • Betriebswirt/in

 

Abschlüsse / Anschlüsse

 

Abschlüsse

Die duale Berufsausbildung endet mit einer Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

In der Berufsschule wird der Berufsschulabschluss und damit der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 vergeben.

Bei einem bestimmten Notendurchschnitt und dem Nachweis notwendiger Englischkenntnisse kann der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) und darüber hinaus die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben werden.

Am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg wird auch ein zusätzliches Unterrichtsangebot für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife) ermöglicht, durch das gleichzeitig mit dem Berufsabschluss die Fachhochschulreife erworben werden kann.

 

 

Schulische Anschlüsse

Wer den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben hat, kann am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg auch nach der Ausbildung durch den Besuch der Fachoberschule Klasse 12B die Fachhochschulreife erwerben.

Wer die Fachhochschulereife erworben hat, kann am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg auch nach der Ausbildung durch den Besuch der Fachoberschule Klasse 13 die allgemeine Hochschulreife erwerben.

 

Ausbildende Betriebe

 

Unsere dualen Ausbildungspartner aus dem Kreis Soest:

 HSBK-Unternehmensadressen-IMPORT (C) H. Merschmann

AusbildungsbetriebStraßeOrtWeb-/Email-Adresse
Schroeder Folienfabrik und Verpackung GmbH&Co.KGDaimlerweg 259519 Moehnesse-Echtropwww.schroeder-folien.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

 

Ihr Betrieb ist hier nicht aufgelführt und Sie haben Auszubildende an unserer Schule? Dann senden Sie uns dieses Formular ausgefüllt zu und wir werden Ihre Betriebsdaten hinzufügen.

 

Einverständniserklärung zur Auflistung der Betriebsdaten:   pdf

 

…. Sie möchten E-Commerce Kaufleute ausbilden? Kontaktieren Sie uns: e-commerce@hubertus-schwartz-soest.de

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.