Kalender
Uhrzeit
Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandelsmanagement
hsbk-logo
hsbk-logo
  
moodle logo moodle logo moodle logo untis logo
Youtube hsbk-logo hsbk-logo HSBK-Video

Berufsausbildung am HSBK

Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandelsmanagement

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

 

Inhalt

Was machen Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement?

Kauffrauen und Kaufmänner für Groß- und Außenhandelsmanagement erledigen alle kaufmännischen Aufgaben rund um den Einkauf, die Lagerhaltung und den Verkauf der Waren. Sie verkaufen größere Warenmengen an Großabnehmer, sogenannte Wiederverkäufer, im Bereich Handel, Handwerk und Industrie. Im Einkauf ermitteln sie den Warenbedarf, holen bei Lieferanten Angebote ein, vergleichen sie, verhandeln, nehmen Bestellungen vor.

Im Lager überprüfen sie die gelieferten Waren genau, erstellen Mängelrügen, wenn sich Schäden zeigen, und lagern die Waren fachgerecht. Sie überwachen das Zusammenstellen der Waren gemäß den Kundenaufträgen genauso wie die sachgemäße Verpackung, erstellen die Versandpapiere und führen die Lagerdatei.

Im Verkauf pflegen sie den Kontakt zur Kundschaft, informieren über das Sortiment und neue Waren, erarbeiten Angebote und nehmen Bestellungen entgegen. Sie beobachten die Märkte, kalkulieren Preise und disponieren Warenbewegungen.

Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement verfügen über ein breites kaufmännisches Grundwissen, insbesondere auch im Bereich der Kundenberatung, Kundenbetreuung und in der Projektabwicklung. Geschäftsprozessbezogene Handlungskompetenz und Kundenorientierung sind Schwerpunkte im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit.

Aufgrund ihrer vielfältigen internationalen Beziehungen können sie Entwicklungen auf nationalen und internationalen Märkten sowie deren Auswirkungen auf die eigene Unternehmung und die Gesamtwirtschaft abschätzen.

In einer Ausbildungszeit von drei Jahren werden die Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement für alle Tätigkeiten ausgebildet und sind dann u. a. in folgenden Bereichen einsetzbar:

  • Verwaltung des Lagers
  • (Leitung) Versandabteilung
  • Einkauf
  • Verkauf
  • Import/Export
  • Korrespondenz
  • Buchhaltung
  • Außendienst

 

Voraussetzungen

Für eine Ausbildungsstelle im Ausbildungsberuf 'Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement' benötigen Sie einen Ausbildungsvertrag mit einem ausbildenden Unternehmen. Für den Zugang zur Ausbildung bestehen formal keine Zugangsvoraussetzungen; die Ausbildung im dualen System steht grundsätzlich allen offen.

Oftmals werden von den Unternehmen bestimmte Abschlüsse verlangt. Informieren Sie sich frühzeitig, ob Ihr bisheriger Abschluss oder ein möglicher Abschluss eines Vollzeitbildungsgangs am HSBK zu einer erfolgreichen Bewerbung führen kann.

Bewerber sollten ...

  • einen mittleren Bildungsabschluss,
  • kaufmännische Kenntnisse,
  • Flexibilität und Kreativität,
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Teamfähigkeit,
  • Spaß am Umgang mit Menschen,
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und
  • Organisationsvermögen mitbringen.

 

Struktur

 

Unterrichtsorganisation

Der Bildungsgang wird in ausschließlich für diesen Ausbildungsberuf geführten Fachklassen nach Ausbildungsjahren getrennt organisiert. Auszubildende mit zwei- und zweieinhalbjährigen Ausbildungsverträgen werden in zweijährigen Klassen unterrichtet.

 

 

Unterrrichtszeiten

Zweijährige Klassen:

Zwei wöchentliche Berufsschultage à 6 Unterrichtsstunden.

Dreijährige Klassen:

In der Unterstufe zwei wöchentliche Berufsschultage à 6 Stunden, in der Mittel- und Oberstufe ein wöchentlicher Berufsschultag à 6 Stunden und ein 14-tägiger Berufsschultag à 6 Stunden.

 

Lernfelder

Der Unterricht ist im berufsbezogenen Lernbereich in sogenannten Lernfeldern organisiert.

Typische berufliche Handlungsfelder sind die Anbahnung, der Abschluss und die Erfüllung von Kaufverträgen im Ein- und Verkauf, die Lagerung von Waren, die Dokumentation und Auswertung der Werteströme, die Gestaltung der Kundenkommunikation, die Entwicklung und Umsetzung von Marketingkonzepten sowie die Abwicklung von Geschäften mit dem Ausland. Kaufleute für Groß- und Außenhandelsmanagement arbeiten projekt- und teamorientiert. Sie analysieren und steuern kaufmännische Prozesse im Groß- und Außenhandel kennzahlengestützt.

Die Lernfelder im Einzelnen

  • Das Unternehmen präsentieren und die eigene Rolle mitgestalten
  • Aufträge kundenorientiert bearbeiten
  • Beschaffungsprozesse durchführen
  • Werteströme erfassen und dokumentieren
  • Kaufverträge erfüllen
  • Ein Marketingkonzept entwickeln
  • Außenhandelsgeschäfte anbahnen
  • Werteströme auswerten
  • Geschäftsprozesse mit digitalen Werkzeugen unterstützen
  • Kosten- und Leistungsrechnung durchführen


Fachrichtung Großhandel

  • Waren lagern
  • Warentransporte abwickeln
  • Ein Projekt im Großhandel planen und durchführen

Fachrichtung Außenhandel

  • Internationale Warentransporte abwickeln
  • Außenhandelsgeschäfte abwickeln und finanzieren
  • Ein Projekt im Außenhandel planen und durchführen 

 

 

Unterrichtsfächer

 

Berufsbezogener Bereich

  • Groß- und Außenhandelsprozesse
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Fremdsprachliche Kommunikation (Englisch)

 

Berufsübergreifender Bereich

  • Religion
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Deutsch / Kommunikation

 

Differenzierungsbereich

  • Datenverarbeitung
  • Kurse zur Stützung, Vertiefung und Erweiterung

 

Zulassung zur Prüfung

Voraussetzungen für die Zulassung zur Abschlussprüfung (Teil 1 und Teil 2) sind schriftliche Ausbildungsnachweise. Im Ausbildungsnachweis sind die betrieblichen Tätigkeiten, Unterweisungsthemen, Lehrgespräche sowie Themen des Berufsschulunterrichts einzutragen.

 

Prüfungswiederholung

Nicht bestandene Prüfungen können nach dem Berufsbildungsgesetz zweimal wiederholt werden.

 

Prüfende Stelle

Die Prüfung wird bei der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

 

Prüfungsstruktur

Das bisherige Prüfungsverfahren – bestehend aus der Zwischen- und Abschlussprüfung – wird durch die gestreckte Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 ersetzt. Diese bilden als Abschlussprüfungen eine Einheit, Teil 1 zählt somit bereits für die Endnote.

Gestreckte Abschlussprüfung Teil 1:

Nach ca. 15 Monaten findet eine computergestützte Prüfung mit Aufgaben zu den Inhalten „Organisieren des Warensortiments und von Dienstleistungen“ statt.

  • Gewichtung: 25 % der Endnote
  • Prüfungszeit: 90 Minuten

Gestreckte Abschlussprüfung Teil 2:

Am Ende der Ausbildung findet der Teil 2 der Prüfung statt. Er wird schriftlich in den Prüfungsbereichen „Kaufmännische Steuerung von Geschäftsprozessen“, „Prozessorientierte Organisation von Groß- bzw. Außenhandelsgeschäften“ sowie „Wirtschafts- und Sozialkunde“ sowie praktisch anhand eines fallbezogenen Fachgesprächs durchgeführt. In diesem werden die zwei ausgebildeten Wahlqualifikationen geprüft.

  • Kaufmännische Steuerung von Geschäftsprozessen: Gewichtung: 15 % der Endnote, Prüfungszeit: 60 Minuten
  • Prozessorientierte Organisation von Groß- bzw. Außenhandelsgeschäften: Gewichtung: 30 % der Endnote, Prüfungszeit: 120 Minuten
  • Wirtschafts- und Sozialkunde: Gewichtung: 10 % der Endnote, Prüfungszeit: 60 Minuten
  • Fallbezogenes Fachgespräch: Gewichtung: 35 % der Endnote, Prüfungszeit: ca. 30 Minuten

Zwei Prüfungsvarianten für das Fallbezogene Fachgespräch sind möglich:

  1. Report-Variante: Grundlage ist ein vom Auszubildenden maximal dreiseitiger Report (pro Wahlqualifikation) über durchgeführte betriebliche Wahlqualifikation oder
  2. Klassische Variante: Grundlage ist eine von zwei Prüfungsausschuss gestellten praxisbezogenen Aufgaben.

Pruefungsstruktur GH 2022

 

Chancen

Berufsaussichten

Innerbetriebliche Maßnahmen:

Teilnahme an Schulungen, Kursen und Lehrgängen der Hersteller, Lieferanten, Importeure,
Betriebsinterne Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen

 

Ausbildungsbegleitende Weiterbildung

Zusatzqualifikation „Europakaufmann/ Europakauffrau“

 

Fortbildung

Betriebswirtschaftliches Studium an einer Fachhochschule oder Hochschule,
Einsatz als Verkaufsleiter oder Abteilungsleiter,
IHK-Fortbildungsprüfungen in verschiedenen Funktionsbereichen für Berufstätige.

 

Abschlüsse und Anschlüsse

Abschlüsse

Die duale Berufsausbildung endet mit einer Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

In der Berufsschule wird der Berufsschulabschluss und damit der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 vergeben.

Bei einem bestimmten Notendurchschnitt und dem Nachweis notwendiger Englischkenntnisse kann der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) und darüber hinaus die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben werden.

Am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg wird auch ein zusätzliches Unterrichtsangebot für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife) ermöglicht, durch das gleichzeitig mit dem Berufsabschluss die Fachhochschulreife erworben werden kann.

 

Anschlüsse

Wer den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben hat, kann am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg auch nach der Ausbildung durch den Besuch der Fachoberschule Klasse 12B die Fachhochschulreife erwerben.

Wer die Fachhochschulereife erworben hat, kann am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg auch nach der Ausbildung durch den Besuch der Fachoberschule Klasse 13 die allgemeine Hochschulreife erwerben.

 

Ausbildende Betriebe

Unsere dualen Ausbildungspartner aus dem Kreis Soest:

 HSBK-Unternehmensadressen-IMPORT (C) H. Merschmann

AusbildungsbetriebStraßeOrtWeb-/Email-Adresse
Almacom Distribution GmbHLange Wende 3859494 Soest -> zum Webauftritt
ALSO Deutschland GmbHLange Wende 4359494 Soest -> zum Webauftritt
Blumenbecker GruppeSudhoferweg 99-10759269 Beckum -> zum Webauftritt
Blumenbecker IndustriebedarfErwitter Str. 15159557 Lippstadt -> zum Webauftritt
Brillux GmbH & Co. KGZum Möhnewehr 2459755 Arnsberg/Neheim-Hüsten -> zum Webauftritt
Elmer GmbHRudolf-Diesel-Str. 159199 Bönen -> zum Webauftritt
estaro GmbH - EdelstahlbedarfAn der Helle 23b59505 Bad Sassendorf -> zum Webauftritt
Franken GmbH ZerspanungstechnikMax-Eyth-Straße 7-959581 Warstein -> zum Webauftritt
Franz Kerstin Hausbau GmbH & Co. KGClevische Str. 8-1059494 Soest -> zum Webauftritt
Gerpol Sitzsysteme GmbHVolmarsteinweg 15 b59494 Soest -> zum Webauftritt
Hermann Bach GmbH & Co.KGAm Mondschein3059597 Lippstadt -> zum Webauftritt
Hitado Diagnostic SystemsDreihausen 259519 Möhnesee -> zum Webauftritt
Holz-Schnettler SoestSeidenstückerweg 259494 Soest -> zum Webauftritt
ISM Heinrich Krämer GmbH & Co. KGKoggenweg 159557 Lippstadt -> zum Webauftritt
Legrand GmbHAm Silberberg 1459494 Soest -> zum Webauftritt
Lindenstruth GmbH & Co. Stahl KGLange Wende 4559494 Soest -> zum Webauftritt
LWL-Bildungswerk SoestHattroper Weg 5759494 Soest -> zum Webauftritt
Piel - Die technische GroßhandlungBoleweg 459494 Soest -> zum Webauftritt
Reality Import GmbHHafervöhde 759457 Werl -> zum Webauftritt
Reise Landtechnik GmbH & Co. KGDiestedder Str. 8059510 Lippetal -> zum Webauftritt
REMAG Aktiengesellschaft - Niederlassung SoestKurze Straße 1359494 Soest -> zum Webauftritt
Rijk Zwaan Welver GmbHWerler Str. 159514 Welver -> zum Webauftritt
Sonepar Deutschland Region West GmbHSenator-Schwartz-Ring 1159494 Soest -> zum Webauftritt
Wilh. Heunert GmbH GmbH &Co. KGBoleweg 859494 Soest -> zum Webauftritt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Ihr Betrieb ist hier nicht aufgeführt und Sie haben Auszubildende an unserer Schule? Dann senden Sie uns dieses Formular ausgefüllt zu und wir werden Ihre Betriebsdaten hinzufügen.

 

Einverständniserklärung zur Auflistung der Betriebsdaten:   pdf

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.