Handelsschule Typ I

Kurzprofil des Bildungsgangs:


Voraussetzung: Hauptschulabschluss nach Klasse 9

Ziel: Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Besonderheiten: 3-wöchiges Pflichtpraktikum

Welche Zielsetzung verfolgt der Bildungsgang?


Die Handelsschule I (gemäß § 2 Nr. 1 APO-BK Anlage B 1, Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung) ist ein einjähriges Vollzeitschuljahr. Dieser Bildungsgang vermittelt Ihnen einerseits berufliche Kenntnisse, die eine wichtige Basis für eine erfolgreiche Fachausbildung darstellen, und ermöglicht Ihnen andererseits den Erwerb eines dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschlusses

Welche Voraussetzungen bestehen?


Wenn Sie bereits den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder einen gleichwertigen Abschluss erworben haben, können Sie die Handelsschule I besuchen, denn dieser Bildungsgang kann auch als zehntes Vollzeitschuljahr (§ 37 Abs. 2 Satz 1 SchulG) besucht werden.


In welchen Fächern finden Prüfungen statt?


Im einjährigen Bildungsgang findet keine Abschlussprüfung statt.

Praktikum


Um den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu erreichen muss neben den notwendigen schulischen Leistungen auch ein 15 tägiges Betriebspraktikum während des Schuljahres erbracht werden.

Welche Abschlüss können erzielt werden?


Berufliche Kenntnisse

Sie erwerben die beruflichen Kenntnisse, wenn Sie die Leistungsanforderungen des Bildungsgangs erfüllen. D. h., wenn in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erzielt wurden oder wenn die Leistungen in nur einem Fach mangelhaft sind.


Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Mit dem Erwerb der beruflichen Kenntnisse erwerben Sie einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss.   
Um den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu erreichen muss neben den notwendigen schulischen Leistungen auch ein 15 tägiges Betriebspraktikum während des Schuljahres erbracht werden. 


Möglichkeiten im Anschluss an den Bildungsgang

Der erfolgreiche Besuch der Handelsschule I kann Ihnen auf die Berufsausbildung angerechnet werden (APO-BK Allgemeiner Teil § 1 Absatz 3 Ziffer 1).

Wenn Sie in der Handelsschule I einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss erworben haben, können Sie den Bildungsgang der Handelsschule II besuchen. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Handelsschule II erwerben Sie:

  • den Mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder
  • den Mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Q-Vermerk).

Stundenübersicht lt. Stundentafel



Unterrichtsinhalte



Im Fach Geschäftsprozesse im Unternehmen 2 erlernen Sie das Zehn-Finger-Tastschreiben, die Erstellung von Briefen mit Hilfe des Computers, die Anwendung von Microsoft-Office-Standardcomputerprogrammen und den Umgang mit dem Internet. Die Vermittlung erfolgt in gut ausgestatteten PC-Räumen.

Die Lerninhalte sind teils berufsbezogen, teils berufsübergreifend ausgerichtet und können durch ein Differenzierungsangebot ergänzt werden.

Ansprechpartner

StD Dirk Marschinke


Weitere Informationen



Berufliche Orientierung in der Handelsschule Typ-I

Unter beruflicher Orientierung im Bildungsgang Handelsschule (Typ-I) werden Maßnahmen angesehen, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht ihren Weg ins Berufsleben zu finden. Die bildungsgangübergreifenden Maßnahmen werden hier näher erläutert.

 

Teilnahme an bildungsgangübergreifenden Maßnahmen

    bws transparent
  • Berufskollegtage
  • Berufsberatung durch die Arbeitsagentur
  • Betriebspraktikum im Inland
  • Bewerbungstraining und Begutachtung von Bewerbungsmappen
  • Ausbildungsmarkt Hellweg

 

Schwerpunktmaßnahmen des Bildungsganges

Die Handelsschule Typ-I nimmt obligatorisch an einem 3-wöchigen Betriebspraktikum teil. Die für diese Praktika angefertigten Praktikumsberichte werden nach Fertigstellung bewertet und vorgestellt.

 

Informationen durch das HSBK


Für weitere Auskünfte stehen Ihnen unsere Beratungslehrer zur Verfügung. Wenden Sie sich in diesem Fall an das Sekretariat, Telefon 02921 3664-0.

Bringen Sie bitte Ihre vorhandenen Unterlagen zur Berufsorientierung (Anschlussvereinbarung, Berufswahlpass o. ä.) zu den Beratungsterminen mit.


Anmeldung und Anmeldezeitraum


Den genauen Zeitraum für die Anmeldung (Februar) entnehmen Sie bitte unserer Homepage und den Tageszeitungen des Kreises Soest. Bitte melden Sie sich online unter www.schueleranmeldung.de an und reichen Sie folgende Unterlagen persönlich im Hubertus-Schwartz-Berufskolleg ein:

  • ausgedruckter Online-Antrag,
  • Fotokopie des letzten Zeugnisses,
  • tabellarischer Lebenslauf (gerne mit Lichtbild).

In der Zeit vom 15. bis zum 28. Februar können Sie sich direkt im Hubertus-Schwartz-Berufskolleg online anmelden. Gleichzeitig bieten Ihnen unsere Beratungslehrer eine individuelle Beratung an.