Verkäufer/in

Was machen Verkäufer/ -innen?

Sowohl Verkäufer/innen als auch Kaufleute im Einzelhandel können in verschiedenen Einzelhandelsfachgeschäften tätig sein, u.a. in Modehäusern, Baumärkten, im Versandhandel, in Supermärkten und Kaufhäusern, in Obst- und Gemüseläden, Fleischereien, Fischgeschäften, Bäckereien oder Tabakläden und anderen Facheinzelhandelsgeschäften. Sogar in großen Tankstellen mit gemischtem Warenangebot oder im Vermietungs- und Verleihgewerbe sind sie angestellt.

Je nach Betrieb oder Abteilung haben sie dann z.B. mit Bekleidung, Spielwaren, Nahrungsmitteln, Unterhaltungselektronik oder Wohnbedarf zu tun. Dabei nehmen sie Warenlieferungen an, sortieren und räumen Waren in Regale ein und zeichnen sie mit Preisen aus. Die Hauptaufgaben bestehen einerseits in der Verkaufs- und Beratungstätigkeit, andererseits in der Warenpflege und im Kassenbereich. Im Gegensatz zu den Verkäufern/Verkäuferinnen beschäftigen sich Kaufleute im Einzelhandel zusätzlich mit der Planung und Umsetzung von werbe- und verkaufsfördernden Maßnahmen.

Sie beobachten den Markt, die Konkurrenz sowie den Warenfluss im eigenen Geschäft und nehmen dadurch Einfluss auf die Sortimentsgestaltung. Überwiegend in kleinen Geschäften helfen sie bei der Dekoration der Verkaufsräume und Schaufenster mit.

Schulische Abschlüsse

Für eine Ausbildungsstelle im Ausbildungsberuf 'Verkäufer/in' benötigen Sie einen Ausbildungsvertrag mit einem ausbildenden Unternehmen. Für den Zugang zur Ausbildung bestehen formal keine Zugangsvoraussetzungen; die Ausbildung im dualen System steht grundsätzlich allen offen.

Oftmals werden von den Unternehmen bestimmte Abschlüsse verlangt. Informieren Sie sich frühzeitig, ob Ihr bisheriger Abschluss oder ein möglicher Abschluss eines Vollzeitbildungsgangs am HSBK zu einer erfolgreichen Bewerbung führen kann.

 


Bewerber sollten ...

  • Spaß am Umgang mit Menschen haben,
  • Spaß an Beratungs- und Verkaufstätigkeiten haben,
  • Hilfsbereitschaft und Geduld zeigen,
  • höfliches und freundliches Auftreten zeigen.

Zulassung zur Prüfung

Voraussetzungen für die Zulassung zur Abschlussprüfung sind schriftliche Ausbildungsnachweise sowie die Teilnahme an einer Zwischenprüfung. Im Ausbildungsnachweis sind die betrieblichen Tätigkeiten, Unterweisungsthemen, Lehrgespräche sowie Themen des Berufsschulunterrichts einzutragen.

 

Prüfungswiederholung

Nicht bestandene Prüfungen können nach dem Berufsbildungsgesetz zweimal wiederholt werden.

 

Prüfende Stelle

Die Prüfung wird bei der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

 

Prüfungsstruktur

Abschlüsse

Die duale Berufsausbildung endet mit einer Berufsabschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer.

In der Berufsschule wird der Berufsschulabschluss und damit der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 vergeben.

Bei einem bestimmten Notendurchschnitt und dem Nachweis notwendiger Englischkenntnisse kann der mittlere Schulabschluss (Fachoberschulreife) und darüber hinaus die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben werden.

Am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg wird auch ein zusätzliches Unterrichtsangebot für Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss (Fachoberschulreife) ermöglicht, durch das gleichzeitig mit dem Berufsabschluss die Fachhochschulreife erworben werden kann.


Anschlüsse

Wer den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erworben hat, kann am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg auch nach der Ausbildung durch den Besuch der Fachoberschule Klasse 12B die Fachhochschulreife erwerben.

Wer die Fachhochschulereife erworben hat, kann am Hubertus-Schwartz-Berufskolleg auch nach der Ausbildung durch den Besuch der Fachoberschule Klasse 13 die allgemeine Hochschulreife erwerben.


Berufsaussichten

Nach einer Ausbildung im Einzelhandel steht eine Vielzahl von beruflichen Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Beispielsweise die Fortbildung zum

  • Handelsassistenten (IHK),
  • Handelsfachwirt (IHK),
  • Ausbilder (Ausbildereignungs-Prüfung).

Unterrichtsorganisation

Der Bildungsgang wird in ausschließlich für diesen Ausbildungsberuf geführten Fachklassen nach Ausbildungsjahren getrennt organisiert.

 

Unterrichtszeiten

Unterstufe: Ein wöchentlicher Berufsschultag à 8 Stunden.
Mittelstufe: in wöchentlicher Berufsschultag à 8 Stunden.
 

Unterrichtsfächer

 

Berufsbezogener Bereich

  • Kundenkommunikation / -service
  • Warenbezogene Prozesse
  • Wirtschafts- und Sozialprozesse
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Datenverarbeitung

 

Berufsübergreifender Bereich

  • Religion
  • Englisch
  • Politik / Gesellschaftslehre
  • Deutsch / Kommunikation

Lernfelder

Der Unterricht ist im berufsbezogenen Lernbereich in sogenannten Lernfeldern organisiert.Verkäufer und die Verkäuferin sind in der Hauptsache im Warenverkauf tätig, bieten ihren Kunden Beratung und Service und nutzen Warenwirtschaftssysteme. Sie können ferner mit dem Servicebereich Kasse, der Warenbeschaffung, dem Wareneingang, der Lagerwirtschaft, dem Marketing, der Personalwirtschaft und den Wechselwirkungen von Onlinehandel und stationärem Handel befasst sein.

Die Lernfelder im Einzelnen:

  • Das Einzelhandelsunternehmen repräsentieren
  • Verkaufsgespräche kundenorientiert führen
  • Kunden im Servicebereich Kasse betreuen
  • Waren präsentieren
  • Werben und den Verkauf fördern
  • Waren beschaffen
  • Waren annehmen, lagern und pflegen
  • Geschäftsprozesse erfassen und kontrollieren
  • Preispolitische Maßnahmen vorbereiten und durchführen
  • Besondere Verkaufssituationen bewältigen

Ansprechpartner

StD Dirk Marschinke


 

Autohaus Göttgens GmbHSchüttweg 159494 Soestwww.goettgens.de
Bekleidungshäuser Karl Vockeroth GmbHBrüderstr. 2659494 Soestwww.vockeroth.com
Büroorganisation Strothkamp GmbHThomätor 10-1259494 Soestwww.strothkamp.de
Buschkühle Frische Center Soest GmbH & Co.KGNiederbergheimer Str. 5259494 Soestwww.einkaufen-erleben.de
Edeka SauerLadestr. 3059514 Welverwww.edeka-sauer.de
FAW gGmbH - Außenstelle LippstadtBarthstr. 959557 Lippstadtwww.faw.de
Hammer Fachmärkte für Heimausstattung GmbH & Co.KGOehrkstr. 132457 Porta Westfalicawww.hammer-heimtex.de
Hellweg - Die Profi-Baumärkte GmbH & Co. KGSoester Str. 5759457 Werlwww.hellweg.de
HIT-Markt SoestAm Bahnhof 259494 Soestwww.hit.de
Intersport LobensteinHansastrasse 12-1459494 Soestwww.intersport-lobenstein.de
Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KGIserlohner Straße 4459423 Unnawww.lidl.de
Möbel Turflon Werl Klemens Münstermann GmbH&Co.KGBudberger Str. 2559457 Werl-Büderichwww.turflon.de
Netto Marken DisountNeuer Markt 1159457 Werlwww.netto-online.de
Parfümerie Hautnah Gisela DrosteKaiserstr. 559505 Bad Sassendorfparfuemerie-droste@gmx.de
Schuhhaus Schreiber GmbH & Co.KGBrüderstr. 759494 Soestwww.schuhhaus-schreiber.de

Informationsfilm der Bundesagentur für Arbeit

Hier können Sie sich über das Berufsbild der Verkäuferin bzw. des Verkäufers in einem Berufswahlvideo informieren.

 Sehr interessant sind hier auch die weiterführernden Links zur JOBBÖRSE, zu BERUFENET und zu PLANET-BERUFE.DE.


Bei der Lehrstellenbörse der IHK finden Sie Ihren Ausbildungsplatz. Suchen Sie in IHrer Region oder bundesweit nach Ihrem Wunschberuf und dem passenden Ausbildungsbetrieb.

IHK-Lehrstellenboerse


Dieser Link führt Sie zum Portal "Azubiyo", das Ihnen viele Informationen zur Berufsorientierung und Berufswahl gibt.

Logo AZUBIYO


 

Weitere Informationen über diesen Ausbildugsberuf und ergänzende Themen rund um Ausbildung, Duales Studium und Studium gibt es hier:

aubi logo


Informationen über den Ausbildungsberuf sowie Links zu freien Stellen beteiligter Unternehmen findet man hier:

ausbildung de